MARTIN KUCZERA - Drehbuch & Regie
Seit seiner Kindheit fasziniert Martin die Welt des Filmes. Schon vor seiner Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten im Bereich Medien/Kommunikation nutzte er alle digitalen Möglichkeiten, um Filme zu schneiden, mit visuellen Effekten zu bestücken oder Grafiken zu erstellen. Nach der Ausbildung absolvierte Martin Praktika beim Kölner und Dortmunder Tatort sowie bei der Serie „Mord mit Aussicht“. Die dortigen Erfahrungen hat Martin dazu motiviert an der FH Dortmund Film zu studieren. Aktuell ist er freiberuflich als Filmschaffender tätig, u.a. auch im Kiu Storylabs der FH Dortmund im Dortmunder U. Mit „Between two Lines (AT)“ möchte er eine Geschichte erzählen, die den Zuschauenden mit spannenden Handlungen fesselt und ihn vor allem dazu anregt, in die Figuren und deren Gefühls- und Gedankenwelt einzutauchen.
LUCA REPPENHORST - Bildgestaltung
Nach einer gestalterischen Ausbildung zog es Luca aus dem Münsterland ins umtriebige Ruhrgebiet. Hier begann er zusammen mit Martin und Julia 2015 das Film & Sound Studium an der Fachhochschule in Dortmund. Neben vielen Projekten, bei denen er in der Lichtgestaltung mitwirkte, wie auch bei der Webserie „Haus Kummerveldt“ die 2020 auf dem Filmfestival Max-Ophüls-Preis Premiere feierte, liegt seine Leidenschaft in der gesamten Bildgestaltung. Schon fast 10 Jahren arbeitet Luca als Kameramann immer wieder mit Martin zusammen. Jetzt macht er mit dessen fesselnder Geschichte „Between Two Lines (AT)“ seinen Kamerabachelor.
JULIA LOOSEN - Produktion
Nach Ausbildung, Studium und mehrjähriger Tätigkeit beim WDR, begann Julia zusammen mit Luca und Martin das Film-Studium an der Fachhochschule Dortmund. Ihr Interesse gilt insbesondere der Produktion von fiktionalen Formaten. Neben diversen Studentenprojekten, konnte sie auch bei ZDF-Produktionen Erfahrung am Set sammeln. Zudem arbeitet sie als freie Aufnahmeleiterin für die WDR Lokalzeit sowie bei einer Dortmunder Videoproduktionsfirma. Im Rahmen ihres Bachelor-Abschlusses kümmert sie sich bei “Between Two Lines (AT)” um die Finanzen und die Organisation.​​​​​​​
HENDRIK HENKEMEIER - Tongestaltung
Schon früh begeisterte er sich für Ton und dessen Entstehung. Nach einer klassischen musikalischen Ausbildung als Kind und Jugendlicher, entdeckte Hendrik den Filmton für sich und absolvierte bereits während des Abiturs ein Praktikum bei einer Dortmunder Werbefilmagentur.
Im darauffolgenden Sounddesign-Studium an der Fachhochschule Dortmund übernahm er die Tonproduktion verschiedener Projekte, die erfolgreich auf Festivals liefen. Außerdem hat Hendrik als Head of Sound einen deutschlandweiten Kinospot und mehrere kleine Spots für Fridays for Future vertont. Mit dem Filmprojekt „Between Two Lines (AT)“ macht er nun als Sounddesigner seinen Abschluss.
Back to Top